E-Mail Marketing

E-Mail-Marketing ist eine der effektivsten Werbeformen im Internet. Dabei ist zu beachten, dass sich sichtbare und messbare Erfolge mit vergleichsweise geringen Mitteln in relativ kurzer Zeit umsetzen lassen. Hierbei ist es entscheidend, Ihren Kunden relevante Inhalte zukommen zu lassen, damit er Ihre nächste Email auch noch liest.

Erfolgreiches E-Mail-Marketing nutzt alle vorhandenen Potenziale Ihres Kunden und bündelt diese zu einem individuellen Dialog mit Ihren Kunden. Aus Kontakten entstehen Kundenbeziehungen, in die der Nutzer auf Dauer mit eingebunden wird. Wie Sie dies bewerkstelligen können, vermitteln wir Ihnen gerne in einer praxisorientierten Beratung.

15%%

Öffnungsquote

5%

CTR-Rate

1%

Unsubscribe

E-Mail Marketing ist an sich eine Unterdisziplin des Online-Marketings und gehört zu den Bereichen des Performance- und Direktmarketings.  Im Grunde genommen kann jede E-Mail an einen gegenwärtigen oder zukünftigen Kunden als E-Mail-Marketing bezeichnet werden. Beim E-Mail Marketing  werden in der Regel für den Empfänger vermeintlich interessante Informationen und Angebote beigefügt, mit dem Ziel, Kundenbeziehungen von Firmen und Organisationen zu stärken, Verkäufe zu steigern und das Vertrauen in die Marke zu erhöhen. E-Mails aus Kampagnen werden in der Regel an eingekaufte oder eigene Kunden-Datenbanken Versand. Es bedarf hierbei der Einwilligung des Empfängers zu einer Erklärung des Senders, weswegen er den Newsletter senden darf. Dies ist ein sogenanntes Opt-In Verfahren und ist notwendig, damit der Sender ihm die Werbe-Nachrichten schicken darf.

Im folgenden stellen wir Ihnen hier verschiedene Herangehensweisen für E-Mail-Marketing dar, wobei sich diese in der Anzahl der Empfänger differenzieren. In der one-to-one Kommunikation wird eine E-Mail gezielt an eine einzelne Person gerichtet. Bei der One-to-Many Kommunikation sind mehr als ein Empfänger auf der Liste derjenigen Prsonen, die die gleiche Email enthalten. Eine Auswucherung dieser Form des E-Mail-Marketings  wird SPAM genannt, bei dem ungefragt Millionen von Leuten mit E-Mails vollgemüllt werden, die mit zweifelhaften Praktiken noch dubiosere Inhalte und Produkte anbieten. Hierbei wird nicht davor halt gemacht, die verlangten Opt-In Verfahren zu umgehen, betrügerische Inhalte anzupreisen oder auch Trojaner und Viren zu verschicken, mit dem einzigen Ziel, potenzielle Passwörter abzugreifen. SPAM Methoden sind als gänzlich unlauter zu bezeichnen und sind in sehr vielen Ländern unter Strafe gestellt.

Das Nutzen von E-Mail-Marketing Techniken wird von vielen Unternehmen mittler Weile als essentiell eingestuft. Hierbei stehen den Unternehmen Werkzeuge zur Verfügung, die zusammen zur Kundenpflege benutzt werden können. Dabei handelt es sich z.B. um einzelne E-Mailings oder aber den klassischen Newsletter. Bei den E-Mailings wird ein unregelmäßiger Versand von Emails getätigt, welcher dann greift, wenn eine aktuelle Aktion oder ein neues Produkt vorgestellt werden soll und das Unternehmen seine Kunden auf diese Weise darauf aufmerksam machen will Darüber hinaus gibt es den klassischen Newsletter-Versand. Ein normales E-Mailing unterscheidet sich durch die Frequenz zum Newsletter, in der es verschickt wird. Der Newsletter wird normaler Weise in regelmäßigen Abständen an die bestehende Liste derer geschickt, die sich für den Newsletter oder das Mailing eingetragen haben. Das heißt, dass ein Newsletter auch täglich, wöchentlich, monatlich oder gar jährlich verschickt werden kann. Mit Newslettern werden Kunden relevante Informationen zugesandt, über bevorstehende Projekte informiert oder auch nur neue Aktionen kommuniziert.

Der Aufbau für ein normales Mailing oder eines Newsletters sollte klar und deutlich sein. Dabei sollte man daran denken, nicht nur relevante Inhalte zu versenden, sondern auch ausreichende Call-to-Action in das Mailing mit einzubauen, was in diesem Rahmen beispielsweise Hyperlinks oder verlinkte Bilder sein können, die den Abonnenten auf die entsprechende Landing-Page des Unternehmens weiterleitet. Überfrachten Sie hierbei das Mailing bzw. den Newsletter nicht. Beachten Sie darüber hinaus auch,  dass der Aufbau und die Gestaltung professionell und klar strukturiert werden sollte. In unserem E-Mail Marketing Best Practice 2014 Bericht können Sie selbst nachlesen, welche Punkte heutzutage beim E-Mail Marketing wichtig sind.